Warum zum Hausarzt

Hausarzt ist ihr erster ärztlicher Ansprechspartner bei allen Gesundheitsproblemen. Ihm obliegt die Grund- sowie Notfall- und Langzeitversorgung seiner Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen.

Nicht zu vergessen ist die Prävention und Rehabilitation.

Zu uns kommen die Patienten die eine Erkälttung haben, die über Rückenschmerzen klagen, die hohen Blutdruckwerte gemessen haben. Wir behandeln kleinen und großen Wunden, wir untersuchen die Augen, die Ohren und die Füße und das in jedem Alter. Wir machen Hausbesuche. Wenn wir mit den Patienten reden, geht es uns nicht nur um die heutige Erkältung, sondern auch um Ihren Diabetes und Bluthochdruck.

Deswegen ist Hausarzt auf dem medizinischen Feld sehr breit aufgestellt, was auch sehr große Verantwortung bedeutet. Durch Stufendiagnostik und Kooperation mit Fachärzten besitzt Hausarzt  eine medizinische Filter- und Steuerfunktion. Es obliegt dem Hausarzt, die Symptome einzuschätzen und zu entscheiden, ob der Patient bei ihm weiter behandelt wird oder die fachärztliche Unterstützung erforderlich ist. Nicht jede Erkrankung erfordert einen Spezialisten. Auch die Hausärzte verfügen über die modernste Technik und bilden sich ständig weiter, auch wenn wir natürlich nicht jede Operation durchführen können.

Gegenüber dem Spezialisten hat der Hausarzt den Voprteil, dass er seine Patienten, sogar die ganzen Familien oft über viele Jahre mit ihren unterschiedlichsten Beschwerden kennt. Diese Information und durch die persöhnliche Beziehung entstandenes Vertrauen hillft bei der passenden Beratung und bei der Behandlung.